„bye bye“ Skoda Octavia RS

Gestern musste ich meinen RS nach vier Jahren abgeben, leider. Hat echt Spaß gemacht mit ihm zu fahren. 170 PS, 18 Zoll Felgen, ein leicht tiefergelegtes Fahrwerk und viel Platz zeichnen diesen Sportkombi aus. Wer sich einen RS zulegen möchte, dem sage ich nur, just do it. Es gibt natürlich bessere in diesem Segment, aber nicht für diesen Preis. Das angenehm harte Fahrwerk könnte zwar Unebenheiten etwas souveräner nehmen, aber es gibt immer ein gutes direktes Straßengefühl zurück. Die Ausstattung beim RS ist der Hammer, da musste ich kaum noch was dazubestellen. Mal schauen was das neue Auto kann. Bestellt ist es bereits.

skoda

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.drude.org/artikel/bye-bye-skoda-octavia-rs/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Tschüs, Rennsemmel. Hallo Opa-Auto. :-p

    • Gesine on 11. Januar 2012 at 21:06

    Also mir hat die Farbe vor allem gut gefallen – habe Dich damit allüberall erkannt!

    • Claudi on 11. Januar 2012 at 21:08

    Och so Opa-mäßig sieht der Daimler doch gar nicht aus. Ich finde den eigentlich richtig schnittig. Man muss sich halt wieder an das neue Auto gewöhnen. Bei der Rennsemmel war auch nicht alles nur schön…. Der Kupplungsvorgang war gewöhnungsbedürftig und die Bremsen haben mir viel zu schnell reagiert. Aber der Klang war toll und man sass wirklich richtig bequem in den „Sesseln“. Jetzt muss man halt noch testen, ob das gesamte Winterequipment da rein passt.

    • Nicole on 11. Januar 2012 at 21:09

    Das Schiebedach beim Daimler ist super, aber wenn das Auto irgendwo auf dem Parkplatz steht, findet man es nicht mal so eben. Da ist mir das BLAU vom Rennsemmel doch viel lieber ;-)

  2. Oh, die Rennsemmel war großartig. :)

    Aber Du hast mit dem Daimler bestimmt auch viel Spaß, der 220er ist auch nicht ganz so lahm wie der 200er (schnarch…).

    Ich merke beim BMW inzwischen dann manchmal doch recht deutlich, dass das Fahrwerk ein bisschen straffer abgestimmt ist. Ich werde alt. :D

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.